5 London Tipps für Euch

Der nächste Urlaub kommt immer näher. Wie wäre es mit einem Urlaub in London? Wir zeigen euch die Insidertipps für deine nächste London Reise und haben euch die fünf absoluten Must-Sees für Groß und Klein zusammengestellt.

 

  1. Sight-Seeing-Station: Tower Bridge

Die Tower Bridge gilt als eines der Wahrzeichen von London und darf bei einem Städtetrip in die britische Hauptstadt natürlich auf keinen Fall fehlen. Seit 1894 überspannt sie die Themse und übt seither Faszination – besonders auf kleine Besucher – aus. Was sie so besonders macht, ist ein Klappmechanismus, der aktiviert wird, um große Schiffe hindurchzulassen. Natürlich dürfen sich dann keine Menschen oder Autos mehr auf der Brücke befinden, denn sonst kann es ganz schön gefährlich werden … Ungefährlicher, aber trotzdem atemberaubend ist ein Gang über den Glasboden, der sich in luftiger Höhe über der Fahrbahn befindet. Da staunen nicht nur die Gartenzwerge und auch der Ausblick auf die Stadt kann sich sehen lassen.

 

  1. Blumen auf dem Columbia Road Flower Market

Blumen spielen für Gartenzwerge eine ganz besondere Rolle – schließlich müssen die Zwerge ihren neuen Garten in London auf Vordermann bringen. Außerdem war es die wunderschöne Orchidee, die die zwei Zipfelmützenträger Gnomeo und Julia einst zusammengebracht hat. Wer ein genauso großer Gartenfreund ist, sollte den Flower Market im Londoner East End besuchen, auf dem in fröhlicher Atmosphäre die schönsten, wohlriechendsten und außergewöhnlichsten Blumen und Pflanzen angeboten werden. Jeden Sonntag von 8 bis 15 Uhr hat der Markt geöffnet.

 

  1. Geschichte erleben im Natural History Museum

Im Natural History Museum, dem naturhistorischen Museum in London, finden die Zwerge ihren ersten Hinweis, der ihnen bei der Lösung des kniffeligen Falls helfen soll. Besonders spannend sind die vielen, riesigen Dinosaurierskelette, die in den Hallen des Museums installiert sind – stellt euch nur mal vor, wie groß sie aus Zwergen-Perspektive aussehen müssen. Wer das ganze Museum besichtigen will, sollte etwas Zeit mitbringen, denn insgesamt beherbergt es über 70 Millionen Objekte. Besonders für Eltern wichtig zu wissen: Der Eintritt ist frei.

 

  1. Quer durch Chinatown

Wer asiatische Lebensart mitten in London kennenlernen will, der sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Chinatown machen, denn hier gibt es an jeder berühmt-berüchtigten Ecke etwas zu entdecken. Neben vielen Restaurants, in denen man für kleines Geld authentische chinesische Küche probieren kann, ist das Viertel besonders für die bunten Souvenirläden bekannt. Die berühmten winkenden Katzen, die als Glücksbringer gelten, begrüßen Touristen aus zahlreichen Schaufenstern. Welche Rolle sie für den Fall der verschwundenen Gartenzwerge spielen und ob sie wirklich immer Glück bringen, finden die kleinen Detektive in ihrem neuesten Abenteuer heraus.


  1. Zu Besuch bei der Queen im Buckingham Palace

Was wäre eine Reise nach London ohne den Buckingham Palace? Einen Blick auf die Queen und ihren jüngsten Urenkel wird man wohl leider nicht erhaschen können, aber das ist auch gar nicht so wichtig. Viel spannender ist nämlich die Wachablösung der königlichen Wachen mit ihren lustigen Bärenfellmützen: Pferde, Reiter, Marschmusik und glänzende Uniformen gehören zu der beeindruckenden Inszenierung, die tagtäglich stattfindet. Bei diesem Spektakel lässt sich selbst Sherlock Gnomes kurz vom Wesentlichen ablenken und beobachtet das Geschehen voller Begeisterung. Um nicht sein gesamtes Detektivkönnen für die einzigen freien Plätze mit guter Sicht einsetzen zu müssen, empfiehlt es sich, früh vor Ort zu sein.

 

5 Tipps, wie Menschen erfolgreich miteinander umgehen

Ob im Job oder im Privatleben – täglich treffen Menschen auf andere Mitmenschen aus der Familie, auf Freunde oder völlig Fremde. Nicht immer verläuft der Umgang mit anderen problemlos, doch zwischenmenschliche Kommunikation lässt sich lernen. „Wir bestimmen selbst, ob der Kontakt ohne Komplikationen abläuft. Denn behandeln wir unsere Mitmenschen mit Respekt und Freundlichkeit, begegnen sie uns meist auf die gleiche Weise“, weiß Jürgen Höller, Europas führender Erfolgs- und Motivations-Experte. Er gibt 5 wertvolle Tipps für den Umgang mit anderen Menschen.

Wertschätzen statt kritisieren

Jürgen Höller gibt 5 Tipps, wie Menschen erfolgreich miteinander umgehen


1. Nehme die Sicht des anderen ein

„Jeder Mensch ist einzigartig, entwickelt eine Meinung und lebt auf seiner eigenen ‚Insel‘. Wir meinen, dass wir im Recht sind, und wünschen, dass andere von ihrer ‚Insel‘ auf unsere eigene kommen. Doch mit einer offenen Haltung gegenüber anderen erweitert sich der Horizont für Neues. Nehmen wir für einen Moment die Sicht unserer Mitmenschen ein, ermutigen wir sie es uns gleichzutun. So lassen sich gemeinsame Schnittmengen schaffen, die gleichzeitig neue Möglichkeiten eröffnen. Zudem entsteht ein Gefühl von Harmonie während der Kommunikation und entspannt so das Zusammentreffen von unterschiedlichsten Personen.“

 2. Begegne Menschen mit Freundlichkeit

„Traurigkeit, Gereiztheit oder Übellaunigkeit bestimmen manchmal die Gemütslage der Menschen. Doch die eigene Verstimmung überträgt sich auch auf andere und so passen sich Mitmenschen dieser Gemütsverfassung an. Hingegen schafft ein Lächeln eine Verbindung zwischen Menschen, denn es drückt weltweit Glück und Zufriedenheit aus. Durch das Anlächeln von Kommunikationspartnern lässt sich eine entspannte Situation schaffen und wir erhalten die geschenkte Freundlichkeit in der Regel zurück.“

 3. Verschenke Lob und Anerkennung

„Zustimmung baut Menschen positiv auf. Loben wir andere, schenken wir ihnen Anerkennung und machen sie so selbstbewusst sowie leistungsfähiger. Fragen Menschen um Rat und berichten von ihren Ideen, sollten wir sie anhören und nicht kritisieren. Schmettern wir beispielsweise Vorschläge von Kindern oder Kollegen immer wieder ab, fehlt es ihnen an Mut, weitere Ideen zu entwickeln und erneut zu uns zu kommen. Bei der Jürgen Höller Academy gibt es zum Beispiel das System der Herz-Punkte: Alle Mitarbeiter erhalten jeden Monat sechs dieser Punkte, die sie als Lob, Anerkennung oder Dankeschön an andere Kollegen vergeben. Diese Mitarbeiter erhalten dann vom Unternehmen 5 Euro geschenkt.“  

 4. Biete Mitmenschen Hilfe an

„Familie und Freunden Hilfe zu gewähren, ist für viele eine Selbstverständlichkeit. Zudem erinnern sich diese Menschen in der Regel daran. Benötigen wir selbst einmal Hilfe, stehen sie einem auch zur Seite. Durch die angebotene Hilfe fühlt man sich selbst gut und erhält im Gegenzug Dankbarkeit.“

 5. Wertschätze andere Menschen

„Wer anderen Wertschätzung schenkt, schafft eine Basis für gute Beziehungen. Denn Menschen sehnen sich nach Respekt und Anerkennung, die auch das Handeln der Menschen positiv beeinflussen. Geben wir ihnen das Gefühl, gebraucht zu werden, lassen wir Ihnen eine besondere Form der Wertschätzung zukommen. Sie gibt Menschen einen Lebenssinn und einen Zweck für ihr eigenes Handeln. Diese Form der Anerkennung lässt sich nicht nur mit Worten ausdrücken, sondern auch mit Gestik und Mimik. So zeigen wir unseren Mitmenschen, dass wir sie mögen und respektieren.“


S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…