geschrieben von  Jun 21, 2018

THQ Nordic stockt Entwicklungsressourcen für Die Gilde 3 auf

Die Fans der Gilde-Reihe waren mit dem aktuellen Ableger „Die Gilde“, dass sich zurzeit im Early-Access-Programm auf Steam befindet, nicht wirklich zufrieden. Schlichtweg zu viele Fehler, nicht umfangreich genug und das Spiel wird zu langsam weiter entwickelt. Auf die Kritik hat der Publusher THQ Nordic nun reagiert und die Entwicklungsressourcen für Die Gilde 3 aufgestockt.

Ab sofort arbeitet  Purple Lamp, mit Sitz in Wienseine Expertise in das Projekt einfließen lassen. Purple Lamp ist ein neugegründetes Studio, das aus Branchveteranen besteht, die unter anderem für den österreichischen Publisher Sproing verschiedene Titeln erfolgreich fertiggestellt haben.

Basierend auf der Arbeit von GolemLabs, wird sich das neue Studio daran machen, jedwede Probleme zu beheben und alle geplanten Features, wie etwa den Multiplayer oder die Landesherren-Mechanik in den kommenden Monaten ins Spiel integrieren.

Harald Riegler, CEO von Purple Lamp, sagt dazu: „Die Gilde ist eine tolle Marke und wir sind stolz, dass wir nun sowohl unsere Erfahrung als auch unsere Leidenschaft für Strategiespiele in die Waagschale werden und den Fans das Spiel liefern werden, auf das sie hoffen."Jean-René Couture, CEO von GolemLabs fügt hinzu: “In den vergangen paar Jahren hatten wir hier bei GolemLabs die große Ehre an Die Gilde 3 arbeiten zu dürfen. Das letzte Stück der Entwicklung wird nun unter der Regie von THQ Nordic erfolgen. Wir bei GolemLabs warten nun gespannt auf die Veröffentlichung von Die Gilde 3, denn für uns ist es an der Zeit, neue aufregende Abenteuer zu bestreiten."

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…