Fabian geschrieben von  Dez 11, 2016

Norm - König der Arktis

Eigentlich ist die Arktis ein äußerst idyllischer Ort. Hier fühlt sich der gutmütige Eisbär Norm pudelwohl. Doch ausgerechnet sein Heimatort ist nun in Gefahr, weil amerikanische Touristen immer mehr Gefallen an diesem eisigen Ort gefunden haben. Sie kommen mit riesigen Kreuzfahrt-Schiffen in den kühlen Gefilden an und stören den Frieden der Elche, Robben, Eisbären und Co. Als wäre das nicht genug wollen Investoren nun auch noch Luxus-Häuser vor Ort bauen. Das geht für Norm und seine Freunden eindeutig zu weit! Er muss unbedingt etwas gegen die profitgierigen Menschen unternehmen um seine Heimat zu schützen. In Begleitung von drei Lemmingen macht er sich auf den Weg nach New York, um die Menschheit aufzuhalten. Doch da läuft erst einmal alles ganz anders wie geplant und er wird in kürzester Zeit als TV-Star gefeiert. Dazu soll der plüschige Eisbär auch noch das Maskottchen des Unternehmens werden, das er eigentlich aufhalten will.

Wenn man an gute Animationsfilme denkt, dann kommen einem meistens Firmen wie Disney, Pixar oder DreamWorks in den Kopf. Aber das lustige Animationsfilme nicht unbedingt ein Millionenbudget benötigen zeigt der liebevoll gemachte Film Norm - der König der Arktis. Der Film besticht nicht durch die schönste oder detailreichste Animation, aber der gemütliche und knuffige Eisbär wird schnell ins Herz geschlossen. Er genießt einfach sein Leben im Schnee, ganz ohne große Sorgen, wären da nicht die Menschen die seine Heimat bedrohen. Er will einfach nur dass die Arktis ein Platz der Ruhe bleibt, in dem er mit Familie und Freunden leben kann.

Die Geschichte ist einfach knuffig und hat den einen oder anderen Lacher parat. Dabei ist sie nicht nur für junge Zuschauer ausgelegt, sondern für die ganze Familie. Die Geschichte um den knuffigen Eisbären, der zusammen mit seinen Freunden den Frieden in der Arktis sicherstellen will, ist vielleicht nicht ganz neu, aber die die Charaktere sind liebevoll ausarbeitet. Es ist ein guter Wiedererkennungswert, gerade bei den tierischen Darstellern, aber auch auf der menschlichen Seite. Die Story ist zu keiner Zeit langatmig und wird in einem guten Tempo erzählt. Auch der Humor kommt nicht zu kurz und besonders die putzigen Lemminge lockern den Film gut auf.

Fazit:
Ein Film für die ganze Familie. Er ist niedlich, lustig und transportiert eine schöne Story. Genau das richtige für die Wintertage. Leider gibt es als Bonusmaterial nur den  Originaltrailer und eine kleine Trailer-Show.

Weitere Informationen

  • VÖ Homevideo:: Freitag, 09 Dezember 2016
  • Regiesseur:: Trevor Wall
  • Darsteller:: Rob Schneider, Heather Graham, Bill Nighy
  • Sprache:: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • FSK:: 0
  • Spieldauer: 86
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment

Spiel mit Multiplayer

Grafik: 100% - 1 votes
Sound: 100% - 1 votes
Gameplay: 100% - 1 votes
Singleplayer: 100% - 1 votes
Multiplayer: 100% - 1 votes
Handlung: 100% - 1 votes
Motivation: 100% - 1 votes

Fabian

Ist nach schlaflosen Wochen nachts spielen um Jahre gealtert, obwohl er gar nicht Geburtstag hatte.

Kommentare (5)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…